Kundenbereich

KARLA KÄMMER

SOMMERKONGRESS 2021

26. August 2021 | in Essen und online

“WIE ES EUCH GEFÄLLT!”

Hinweis: Das Video wird beim Klick auf den Play-Button von YouTube geladen und abgespielt. Ab dann gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Es ist IHR Tag!

Ob vor Ort in Essen oder online:

Tanken Sie Inspiration, Orientierung, Fach- und Führungsstärke!

Die Agenda setzen wir – und dann bestimmen Sie Ihre Schwerpunkte selbst.

Gestalten Sie einfach die Vorbereitung mit. Indem Sie entscheiden, wie aktiv Sie mitwirken wollen – wählen Sie aus:

  1. Ich möchte nur genießen.
  2. Ich bringe vorab einige Fragen ein.
  3. Ich möchte am Kongresstag aktiv mitwirken, vor Ort oder online.

So funktioniert’s:

Checken Sie Ihren Kalender – räumen Sie den 26. August frei!

Buchen Sie jetzt! Es gibt noch Online-Plätze! Der Kongress vor Ort in Essen ist ausgebucht

Gestalten Sie mit: Senden Sie uns Ihre Fragen zu den Themen der Challenges.

Ihre Referenten

Gerd-Palm-St-Gereon-400x400

Gerd Palm

St. Gereon, Hückelhoven

INFOS

Videos

Geschäftsführer in der Altenpflege und Mehrgenerationenprojekten, Kommunikations- und Pflegewissenschaftler, Altenpfleger, TQM-Auditor, Zertifizierter Multiplikator im Strukturmodell

Herr Palm absolvierte eine Ausbildung zum Altenpfleger und studierte im Anschluss Sozialarbeit an der Katholischen Fachhochschule Aachen. Neben der Tätigkeit als Berufsbetreuer hat er vielschichtige Erfahrungen in der praktischen Pflege sowie im Pflegemanagement gesammelt. Herr Palm verfügt zudem über fundiertes Wissen im Qualitätsmanagement sowie hinsichtlich der Implementierung alternativer Wohnformen.

Manfred Zwick

Manfred Zwick

KWA Unterhaching

INFOS

Video

Zum Ziel führt ein Weg. Der eine läuft links, der andere rechts. – Wenn alle im Gänsemarsch hintereinander laufen, gibt es keine Diskussion und keinen Fortschritt.

“Leben, so wie ich will” der Bewohner*innen und das “Arbeiten, so wie ich es will” der Mitarbeiter*inne in Einklang zu bringen, ist die große Herausforderung.

Dieses große Ziel soll gemeinsam angegangen werden. Nach Prüfen vieler Ideen und Konzepte hat sich die KWA für das MAGNETHAUS-MODELL entschieden.

Zentrale Punkte sind:

  • Führung als Vorbild
  • Eigeninitiative
  • Fortbildung
  • Komminukation
Referenten_800x800

Sonja Bender

Haus Widum, Lengerich

INFOS

Video

Dipl. Kff./Mediatorin, Tecklenburg

Geschäftsführerin der HAUS WIDUM – GRUPPE, Lengerich

Heartful LEADING – Führung aus eigener Kraft

Führung aus der Energie Ihrer INNEREN KRAFT & Stärke aktiviert Ihre Selbst-Führung & das Potential Ihres Unternehmens.
Wirtschaftlichkeit, Mitarbeiter*innen und Kund*innen-Zufriedenheit kommen in Balance. Durch gelebte Werte entsteht Sicherheit und Freude.
Dieses kompakte Führungssystem bringt Entwicklung & Wachstum in Fluss! Sie fühlen den SINN Ihrer Tätigkeit.

Kati Karney - Portrait

Kati Karney

AWO Brandenburg Ost

INFOS

Video

Kati Karney ist Geschäftsführender Vorstand des
AWO Bezirksverbandes Brandenburg Ost e.V. und
Geschäftsführerin der AWO Kreisverbände Frankfurt (Oder)
und Eisenhüttenstadt.

Die gebürtige Frankfurterin hat außerdem in
München Klassischen Gesang studiert sowie an der
Europa-Universität Viadrina Rechtswissenschaften und
an der VWA Betriebswirtschaftslehre.

Sie war von 2006 bis 2018 als Personalleiterin für rund
800 Mitarbeiter beim AWO Bezirksverband zuständig
und Stellvertreterin des Geschäftsführenden Vorstandes.

Aufgrund ihrer langjährigen Tätigkeit als Personalleiterin des Verbandes
ist die Organisations- und Personalentwicklung im Wohlfahrtsbereich
ein großer Schwerpunkt in ihrer Führungstätigkeit.

Authentisch, lösungsorientiert und mit einer tief verwurzelten Neugier auf Menschen
und ihre Fähigkeiten führt sie die drei Wohlfahrtsverbände im transformationalen Stil.

Ihre Führungsarbeit in der Wohlfahrt 2021 ist nachhaltig durch die Fragestellungen geprägt:
Wie kann die Werteerhaltung bei steigendem Kostendruck und
dynamischer Marktbewegung funktionieren?
Und welche Impulse und Werkzeuge braucht es,
um den Mitarbeiter:innen spannende und innovative Ideen zu vermitteln?

Portrait Sigrid Junge

Sigrid Junge

AWO Nordhessen, Kassel

INFOS

Video

Bettina Erbe

Bettina Erbe

München

INFOS
  • Kommunikationswissenschaftlerin M.A.
  • neurowissenschaftlich-systemische Coach
  • Beraterin
  • Organisationsentwicklerin
  • Gründerin, Ausbildungs- und Geschäftsleitung der teamsysplusAKADEMIE
  • Gründungs- und Managing Partnerin der teamsysplusBERATUNG – Erbe & Partner Partnergesellschaft
  • Geschäftsführende Gesellschafterin sinnIHRraum GmbH
  • Lehrbeauftragte „Coaching, Training, Organisationsentwicklung“ der Hochschule für angewandtes Management
  • autorisierte Prozessberaterin des Förderprogramms unternehmenswert:Mensch
  • akkreditiertes Mitglied der Akademie für neurowissenschaftliches Bildungsmanagement (AFNB)
  • Ehrenamtliche Mentorin der Frauenakademie München
  • Aktuell in Weiterbildung zur Trainerin für Mindful Leadership am Professional Campus der Universität Witten/Herdecke

Persönliches Motto: Wollen – wägen – wagen!

Wir verstehen Achtsamkeit (englisch mindfulness) als Geistesgegenwärtigkeit, in der wir hellwach unsere direkte Umwelt, unseren Körper und unser Gemüt erfahren, ohne von Gedanken, Erinnerungen, Phantasien oder starken Emotionen abgelenkt zu werden, ohne darüber nachzudenken oder diese Wahrnehmungen zu bewerten. Insofern ist für uns das Üben/Praktizieren der Achtsamkeit ein Schlüssel zum Aufspüren intrinsischer Motivation und der Entwicklung individueller achtsamer Zielsetzungen. Durch acht­same Ziel­set­zungen kann es gelingen, eigene Ziele zu ent­wi­ckeln. Ziele, die lang­fris­tig moti­vie­ren, an individuellen Werten aus­ge­rich­tet sind und aus denen wir individuell gestärkt her­vor­gehen.

Referenten_800x800

Jan Fabry

St. Gereon, Hückelhoven

INFOS

Video

Gaby Schweller

Gabriele Schweller

Straubing

INFOS
  • Organisationsberaterin
  • Qualitätsauditorin TSG®
  • Pflegepädagogin (B.A.)
  • Palliative Care Fachkraft
  • Multiplikator im Strukturmodell
  • Altenpflegerin

Frau Schweller ist seit über 20 Jahren im Gesundheitswesen tätig und hat langjährige Erfahrungen im Bereich der Altenpflege sowie im Pflege-, Prozess- und Qualitätsmanagement.

Seit 2012 arbeitet Frau Schweller als freiberufliche Dozentin und Beraterin. In Ihren Schulungen, Seminaren und Beratungssequenzen arbeitet sie mit respektvollem Humor.

Referenten_800x800

Manuela Gabrecht

St. Gereon, Hückelhoven

INFOS

Video

Sandra Thoms

Sandra Thoms

Organisationsberaterin

INFOS

Systemischer Coach gemäß Richtlinien des DBVC und DCV, Zertifizierte Multiplikatorin im Strukturmodell

  • Langjährige Erfahrung als Pflegedienstleitung
  • Langjährige Erfahrung als Einrichtungsleitung
  • Dozentin in der Aus-, Fort-und Weiterbildung
  • Coach von Führungskräften
  • Interimsmanagement
Referenten_800x800

Michael Wipp

WippCARE, Karlsruhe

INFOS

Pflegefachkraft, Ausbildung in der Alten- und in der Krankenpflege mit staatlichem Examen. Fortbildungen u. a. zur Wohnbereichs- und Pflegedienstleitung (Erfüllung § 71 SGB XI). Weiterbildungen u. a. zur Einrichtungsleitung, Auditor. Autor und Co-Autor von verschiedenen Fachbüchern. Kontinuierliche Veröffentlichungen in der Fachpresse. Umfangreiche Dozenten- und Lehrtätigkeit.

Karla Kämmer

Karla Kämmer

Karla Kämmer Beratungsgesellschaft, Essen

INFOS
  • Dipl.-Sozialwissenschaftlerin
  • Dipl.-Organisationsberaterin
  • Lösungsorientierter Coach
  • Supervisorin
  • Motivationstrainerin
  • Hochschuldozentin
  • UWM-Prozessberaterin

Seit 1973 im Gesundheits-, Sozial- und Pflegewesen tätig. Praktische Erfahrungen in der Intensivpflege, der Begleitung von Menschen mit chronischen . Praktische Tätigkeit in Projekten in Israel, den Niederlanden, Belgien, Österreich und Ungarn.

Leitung von Bildungs- und Wohneinrichtungen für Senioren und für Menschen mit Behinderung.
  Aufbau der sektorenübergreifenden, integrativen Versorgung.

  • Veränderungsmanagement und Motivation
  • Krisenbegleitung
  • Gewaltprävention / Umgang mit Gewalt
  • Motivationstraining
  • Mitarbeitergewinnung, -führung, -motivation
  • Coaching von Führungskräften

Frau Kämmer ist Multiplikator im Strukturmodell Entbürokratisierte Dokumentation und gemäß Schulungskonzept “Indikatoren zur Beurteilung von Ergebnisqualität in der stationären Langzeitpflege (IPW)” trainiert.

Ihr Programm

Stand: Juli 2021

08:15 Uhr

Get-together

08:45 Uhr

Begrüßung

Die drei großen Zukunftsthemen!

09:00 Uhr

Challenge 1

10:30 Uhr

Kaffeepause mit Diskussionsmöglichkeiten

(vor Ort und online)

11:00 Uhr

Challenge 2

13:00 Uhr

Mittagsimbiss mit Diskussionsmöglichkeiten

(vor Ort und online)

13:45 Uhr

Challenge 3

15:00 Uhr

Kaffeepause mit Diskussionsmöglichkeiten

(vor Ort und online)

15:30 Uhr

Challenge 4

16:15 Uhr

Time to say goodbye

Challenge 1

Mitarbeiterbindung & Arbeitgeberattraktivität 2.0

Keynote: Mitarbeiter begeistern und binden

Gerd Palm, St. Gereon, Hückelhoven

Videos

Impulse plus Live-Training:

Zum Mitarbeitermagneten werden

Manfred Zwick, KWA Unterhaching

Heartful Leadership® – Führung aus eigener Kraft

Sonja Bender, Haus Widum, Lengerich

> Mehr Informationen

Sprachkultur schafft positives Mindset

Sigrid Junge, AWO Nordhessen, Kassel

Video

Technik, die Jugend begeistert

Jan Fabry, St. Gereon, Hückelhoven

Video

CHALLENGE 2

Super-Ausbilder*in werden – Nachwuchs begeistern

Keynote: Generalistik erfolgreich gestalten

Gabriele Schweller, Straubing

Kollegiales Workout plus Live-Training:

Top-Didaktik realisieren

Gabriele Schweller, Straubing

Einmalige Lernorte schaffen, „We are family“, „Best-Friend-Modell“

Manuela Gabrecht, St. Gereon, Hückelhoven

Video

Fachkräfte entwickeln – immer am Potenzial entlang!

Karla Kämmer

Führungs-Nachwuchs fit machen – so gelingt’s!

Sandra Thoms

Challenge 3

Personalbemessung

Roadmap der neuen Personalbemessung – gute Vorbereitung entscheidet

Michael Wipp, WippCARE, Karlsruhe

Challenge 4

Motivation und Aufbruch

Ein Konzern im Aufbruch

Kati Karney, AWO Brandenburg Ost

Motivation durch Mindfulness

Karla Kämmer + Bettina Erbe, München

Derzeitiger Planungsstand der Workshops. Änderungen vorbehalten.

DAS BESONDERE

Egal ob Sie vor Ort oder online dabei sind.

Sie erhalten ein Rundum-Erlebnis der Extraklasse.

Für Sie und Ihren Bedarf handgemachte Intensivierung der zukunftsweisenden Update-Themen

Ihre Wünsche, Fragen und Anliegen entscheiden – Sie sind von Anfang an beteiligt

Beim Kongress sind Sie kreativ dabei – entweder in Präsenz- oder im Online-Kongressraum

Sie haben viele Möglichkeiten zum Austausch – analog und digital.

Für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt: genießen Sie Erfrischungen und Snacks.

Der Genuss kommt nicht zu kurz: Lassen Sie sich verwöhnen.