Kundenbereich

KARLA KÄMMER KONGRESS 2022

31. Mai  2022 | in Essen und online

Aus der Krise wachsen Chancen

 

Die neue Personalbemessung (PeBeM), die Digitalisierung, der Generationenwandel und der enorme Handlungsdruck rufen nach Neuorientierung. Es geht um Sinn, um echte Beteiligung und verlässliche Planbarkeit von Leben und Arbeiten, kurz: um Führen, Gestalten, Leben!

Haltung, Rollen und Verantwortlichkeiten gehören jetzt auf den Prüfstand, hemmende Routinen abgeschafft. Nutzen wir den Schwung von PeBeM und gestalten eine nachhaltig bessere Zukunft!

Führen, gestalten, leben – und welche Chancen die PeBeM bietet

 

Die folgenden drei große Themenbereiche werden wir zusammen mit Expert:innen und Praktiker:innen für Sie und vor allem mit Ihnen bearbeiten.

Führen: Strukturwandel im mittleren Management

Managen? Führen? Leben gestalten!

Lebendigkeit in die Organisation bringen

Ihr Programm

Stand:  17. Mai 2022 – Änderungen vorbehalten

08:15 Uhr

Get-together mit Überraschung

08:30 Uhr

Aufwachen aus Routinen – Entfaltungschancen durch PeBeM nutzen

Karla Kämmer, Inhaberin der KKB

Führen: Strukturwandel im mittleren Management

08:50 Uhr

Zeitenwende mit positiver Entwicklung

Paul Fuchs-Frohnhofen, MA&T

09:15 Uhr

Ich will hier raus! Auswege aus der Sandwichfalle für die mittlere Führungsebene

Prof. Dr. Manfred Borutta, Katholische Hochschule NRW

 

09:45 Uhr

Kreativ, kommunikativ, konstruktiv: World-Café

Hier kommen die Zukunftsfragen zum mittleren Management frisch auf den Tisch:

Wie ist die Situation? Was muss sich im Sinne wirksamen Führens, Gestaltens und der Arbeitszufriedenheit weiterentwickeln? (Wie) greifen die neuen Rollen zukünftig ineinander? Wo sind die Lernaufträge? Wie muss der Rahmen aussehen?

Ihre Gastgeber:innen an den Tischen in Essen, u.a.:

Arno Braukmann + Laura Maul, Ev. Altenheim Gemünd | Sonja Bender, Haus Widum I  Christoph Venedey, Hubertusstift I Mathias Hennecke, KKB | Pia Reitz, KKB | Christiane Schulze, KKB  I Sandra Thoms, KKB

 

Ihre Gastgeber:innen an den virtuellen Tischen, u.a.:

Karla Kämmer, KKB und Jan Fabry, St. Gereon Seniorendienste, Hückelhoven

10:30 Uhr

Kaffeepause

11:00 Uhr

Einsichten und Aussichten – Ergebnisse aus dem World-Café weitergedacht von den Expert:innen Sonja Bender, Manfred Borutta und Mathias Hennecke

Moderation: Paul Fuchs-Frohnhofen, MA&T

Managen? Führen?  Leben gestalten!

 

11:30 Uhr

Gestalten ist möglich! Vision einer guten Arbeit unter realen Bedingungen

Impuls: Karla Kämmer, KKB

11:50 Uhr

Arbeitszufriedenheit, Selbstorganisation und Qualität fördern. Ein Fall für die Tourenplanung!

Sonja Bender, Haus Widum I Kerstin Schink + Christopher Schücker, Seniorenzentrum Gempt

12:10 Uhr

Leben ist mehr als Pflege. Was Hauswirtschaft und soziale Betreuung leisten können

Elke Volger, Senioren- und Pflegezentrum Deinerlinde

12:30 Uhr

Mittagsimbiss

13:00 Uhr

Arbeitsorganisation neu denken: Schichtdienst ade, Hierarchieabbau, neue Handlungsräume

Jutta König, PflegeProzessBeratung

14:00 Uhr

Kaffeepause

Lebendigkeit in die Organisation bringen

14:30 Uhr

Lebendige Organisationen schaffen statt Mitarbeiter*innen „ins Boot holen“!

Ein Praxisbericht

Nora Daniels-Wredenhagen, Team Augenhöhe, Berlin

15:30 Uhr

Zur Freiheit befähigen – Ihre konkreten Gestaltungsräume erkennen und nutzen

Karla Kämmer, KKB

15:50 Uhr

Am Horizont geht’s weiter – neue Modelle des Führens

Bettina Erbe, teamsysplusAKADEMIE und Karla Kämme, KKB

 

16:15 Uhr

Time to say goodbye

Mit Vorprogramm am 30.05.2022 auf Zeche Zollverein – Steigerführung und mehr!

Ihre Referenten

Karla Kämmer

Karla Kämmer

Karla Kämmer Beratungsgesellschaft, Essen

INFOS
  • Dipl.-Sozialwissenschaftlerin
  • Dipl.-Organisationsberaterin
  • Lösungsorientierter Coach
  • Supervisorin
  • Motivationstrainerin
  • Hochschuldozentin
  • UWM-Prozessberaterin

Seit 1973 im Gesundheits-, Sozial- und Pflegewesen tätig. Praktische Erfahrungen in der Intensivpflege, der Begleitung von Menschen mit chronischen . Praktische Tätigkeit in Projekten in Israel, den Niederlanden, Belgien, Österreich und Ungarn.

Leitung von Bildungs- und Wohneinrichtungen für Senioren und für Menschen mit Behinderung.
  Aufbau der sektorenübergreifenden, integrativen Versorgung.

Ihre Schwerpunkte

  • Veränderungsmanagement und Motivation
  • Krisenbegleitung
  • Gewaltprävention / Umgang mit Gewalt
  • Motivationstraining
  • Mitarbeitergewinnung, -führung, -motivation
  • Coaching von Führungskräften
Referenten_800x800

Sonja Bender

Geschäftsführerin Haus Widum Gruppe, Lengerich

INFOS

Dipl. Kauffrau

Mediatorin

Geschäftsführerin der HAUS WIDUM – GRUPPE, Lengerich

Heartful LEADING – Führung aus innerer Kraft

Führung aus der Energie Ihrer INNEREN KRAFT & Stärke aktiviert Ihre Selbst-Führung & das Potential Ihres Unternehmens.
Wirtschaftlichkeit, Mitarbeiter*innen und Kund*innen-Zufriedenheit kommen in Balance.

Durch gelebte Werte entsteht Sicherheit und Freude.

Dieses kompakte Führungssystem bringt Entwicklung & Wachstum in Fluss! Sie fühlen den SINN Ihrer Tätigkeit.

Manfred_Borutta-1-1

Prof. Dr. Manfred Borutta

Professor an der Katholischen Hochschule NRW, Abt. Aachen

INFOS

Akademische Qualifikationen

Professor, Dr. rer. cur.; Pflegewissenschaftler (MScN); Dipl.-Pflegewirt (FH)

 

Berufliche Qualifikationen  

  • Altenpfleger
  • Tischler

Lehrgebiet

Gerontologie und Pflegesystemforschung in der Sozialen Arbeit und Pflege

Forschungsschwerpunkte

Pflegesystemforschung:

  • Wissensgenerierung und Wissensmanagement in Organisationen der Pflege
  • System – und machttheoretische Untersuchung affirmativer Wissenszumutungen in  der Pflege (Kritik der Einführung und Aufrechterhaltung von Expertenstandards in der Pflege)
  • Diskurskritische Untersuchung von Prüfinstrumenten und -szenarien in der Pflege
  • Implementierungserfordernisse in Systemen der Pflegeund Begleitung traumatisierter alter Menschen
  • Zukünftige Anforderungen der Betreuung und Pflege älterer Menschen im ländlichen Raum
  • Auswirkungen der Pflegestärkungsgesetze (PSG I – III) auf die Pflege

Qualität der Pflege:

  • Möglichkeiten von Pflegeinnovationen in der Gesundheitsregion Aachen (PIA-Projekt)
  • Implementierung von Risikomanagementansätzen in der Pflege
  • Macht- und systemtheoretische Analyse normativer QM-Ansätze in der Pflege
  • Implementierungschancen wertorientierter QM-Verfahren in der Pflege (INTEGRA-Projekt und Demenz-Label)
  • Gewalt in Pflegeeinrichtungen als polykontexturales Phänomen
  • Konzeptentwickung und Implementierung von Ansätzen gewaltreduzierender und autonomiestärkender Pflege (i.S. des WTG NRW)
  • Reduktion von freiheitsentziehenden Maßnahmen (FEM) in der stationären Pflege
  • Interventionschancen bei häuslicher Gewalt in familiären Pflegesettings

Pflege als Beruf und Profession:

  • Karriereverläufe von Frauen und Männern in der Pflege
  • Geschlechtsbezogene Selektionsmechanismen in Pflegeorganisationen
  • Weiterbildungsbereitschaft im Management von Pflegeeinrichtungen
  • Vergabe von Führungspositionen in Pflegeeinrichtungen im Kontext geschlechtsspezifischer Unterscheidungen
Nora Daniels-Wredenhagen

Nora Daniels-Wredenhagen

Dipl. Psych, MA (Oxon)

INFOS

Studierte experimentelle,
klinische und organisationelle Psychologie in Oxford, Berlin und Heidelberg.

Ihr Feuer brennt für die Erforschung und Begleitung komplexer selbstorganisierender Systeme im Einzel-,Gruppen- und Organisationssetting auf dem Weg zu mehr Lebendigkeit, gesundem Wachstum und evolutionärer Entwicklung.

Dies führte sie zum sysTelios Gesundheitszentrum, wo sie seit 2011 mit analytischem Forschergeist und Liebe zum Leben Begegnungen auf Augen – und Herzhöhe mit Teammitgliedern und Klienten moderiert.

Sie ist Mitbegründerin des Augenhöhewegbegleiters und des sysTelios-Think-Tanks.

Stichworte zum Konzept

  • Kongruenz von Form und Inhalt
  •  Wertschätzung, Kooperation auf Augenhöhe als therapeutisches Grundkonzept & als Pfeiler der Organistionskultur
  • Organisationen als sich selbst organisierende Systeme, die durch Menschen gestaltet werden und deren Gestaltung Auswirkung auf die Menschen in der Organisation haben
  • Organisationstruktur und – prozesse maximal partizipativ und im Dienste der individuellen Kompetenzentfaltung
  • Selbstwirksamkeit, Gestaltungsfreiheit, Autonomie in Bezogenheit zum Ganzen im Dienste von sinnverfüllten und gesundheitsförderlichen Entwicklungsprozessen für Kunden, Teammitglieder und die Organisation
Erbe 172A9253-1-1

Bettina Erbe

München

INFOS
  • Kommunikations- wissenschaftlerin M.A.
  • Neurowissenschaftlich-systemische Coach
  • Beraterin
  • Organisationsentwicklerin
  • Gründerin, Ausbildungs- und Geschäftsleitung der teamsysplusAKADEMIE
  • Gründungs- und Managing Partnerin der teamsysplusBERATUNG – Erbe & Partner Partnergesellschaft
  • Geschäftsführende Gesellschafterin sinnIHRraum GmbH
  • Lehrbeauftragte „Coaching, Training, Organisationsentwicklung“ der Hochschule für angewandtes Management
  • autorisierte Prozessberaterin des Förderprogramms unternehmenswert:Mensch
  • akkreditiertes Mitglied der Akademie für neurowissenschaftliches Bildungsmanagement (AFNB)
  • Ehrenamtliche Mentorin der Frauenakademie München
  • Aktuell in Weiterbildung zur Trainerin für Mindful Leadership am Professional Campus der Universität Witten/Herdecke

Persönliches Motto: Wollen – wägen – wagen!

Wir verstehen Achtsamkeit (englisch mindfulness) als Geistesgegenwärtigkeit, in der wir hellwach unsere direkte Umwelt, unseren Körper und unser Gemüt erfahren, ohne von Gedanken, Erinnerungen, Phantasien oder starken Emotionen abgelenkt zu werden, ohne darüber nachzudenken oder diese Wahrnehmungen zu bewerten. Insofern ist für uns das Üben/Praktizieren der Achtsamkeit ein Schlüssel zum Aufspüren intrinsischer Motivation und der Entwicklung individueller achtsamer Zielsetzungen. Durch acht­same Ziel­set­zungen kann es gelingen, eigene Ziele zu ent­wi­ckeln. Ziele, die lang­fris­tig moti­vie­ren, an individuellen Werten aus­ge­rich­tet sind und aus denen wir individuell gestärkt her­vor­gehen.

Fabry 172A9171-1-1

Jan Fabry

St. Gereon, Hückelhoven

INFOS
  • Examinierter Altenpfleger
  • B. Sc. Pflege
  • Pflegedienstleitung
  • Hauptamtliche Lehrkraft
  • Online-Coach
  • Projektmanager

Seine Schwerpunkte:

  • Interimsmanagement Pflege
  • Personalentwicklung
  • Digitalisierung
  • Weiterbildung und Schulung
paul-fuch-frohnhofen

Paul Fuchs-Frohnhofen

MA&T Sell & Partner GmbH

INFOS
  • Geschäftsführer der MA&T Sell & Partner GmbH
  • Arbeitswissenschaftler
  • Gesamtkoordinator des Forschungsprojektes Pflege-Prävention 4.0

Seine Schwerpunkte:

  • Arbeitsgestaltung
  • Organisations- und Personalentwicklung
  • Nutzergerechte Technikentwicklung
  • Prävention in den Branchen Gesundheitswirtschaft/Pflege und Industrie
2013-Jutta-König-Portrait

Jutta König

Pflege-Prozess-Beratung

INFOS
  • Dipl. Betriebswirtin (VWA)
  • Gerichtssachverständige (Zivilrecht, Strafrecht und Sozialgerichtsbarkeit)
  • Pflegeexpertin
  • Expertin für Heim- und Pflegemanagement
  • Digitalisierungsexpertin in der Pflege
  • Autorin

Ihre Schwerpunkte:

  • Pflegeprozessberatung
  • Wirtschaftlichkeits- und Konzeptberatung
Reitz 172A9066-1-1

Pia Reitz

KKB Organisationsberaterin

INFOS
  • Organisationsberaterin
  • Studium der Soziologie
  • GAB Ausbildung zur Qualitätskoordinatorin
  • Ausbildung Mimikresonanz

Ihre Schwerpunkte:

  • Qualitätsmanagement
  • Konzeptentwicklung und -umsetzung
  • Umsetzungsbegleitung
  • Kollegiale Beratung und Intervention
  • Vorbereitung und Umsetzung von Evaluationsvorhaben
Kerstin Schink1-1

Kerstin Schink

Senioren-Zentrum-Gempt -HAUS WIDUM- gemeinnützige GmbH

INFOS
  • Pflegedienstleitung
  • Examinierte Altenpflegerin
  • Heartful Leader
Christoph Schücker 1-1

Christopher Schücker

Senioren-Zentrum-Gempt -HAUS WIDUM- gemeinnützige GmbH

INFOS
  • Leitung Sozialer Dienst
  • M.A. Gerontologe
  • B.A. Sozialpädagoge
  • Heartful Leader
Christina Schulze 1-1

Christiane Schulz

Organisationsberaterin Einrichtungs- und Pflegemanangement

INFOS

Pflegedienst- und Einrichtungsleitung, Krankenschwester

Ihre Beratungsschwerpunkte sind:

  • Teambuilding
  • Dienstplangestaltung
  • Personaleinsatzplanung und Personalführung
  • Reorganisation
Mathias Hennecke_1-1

Mathias Hennecke

KKB Organisationsberater

INFOS
  • Organisationsberater
  • Krankenpfleger, Fachpfleger für Intensivmedizin
  • Pflege- und Einrichtungsleiter
  • Sozialmanager
  • Körpersprache-  und Kommunikationstrainer
  • Zertifizierter Trainer nach persolog® Persönlichkeits-Modell (DISG, Resilienz, Zeitmanagment)

Seine Schwerpunkte:

  • Veränderungs- und Krisenmanagement
  • Personalentwicklung und -management
  • Coaching von Führungskräften
  • Strategie- und Konzeptentwicklung
  • Organisations- und Wettbewerbsanalysen
  • Marketing- und Vertriebskonzepte
  • Wirtschaftlichkeitsanalysen und Aufbau von Controllingstrukturen
Sandra Thoms

Sandra Thoms

KKB Organisationsberaterin Einrichtungs- und Pflegemanagement

INFOS
  • Einrichtungsleitung, Pflegedienstleitung ambulant + stationär, Stationsleitung
  • Gesundheits- und Krankenpflegerin
  • Fachkraft für Palliative Care
  • Verfahrenspflegerin nach dem Werdenfelser Weg
  •  Systemischer Coach gemäß Richtlinien des DBVC und DCV Systemischer Coach gemäß Richtlinien des DBVC und DCV
  • Zertifizierte Multiplikatorin im Strukturmodell

Ihre Schwerpunkte:

  • Organisationsentwicklung
  • Pflegemanagement und Pflegecontrolling
  • Interimsmanagement
  • Pflegegradmanagement
  • Führungskräftecoaching und Coaching von Fachkräften
  • pflegerisches Risikomanagement und Arbeitsorganisation
  • Pflegeprozessdokumentation
Christoph_Venedey_1-1

Christoph Venedey

KKB Organisationsberater

INFOS
  • Geschäftsführender Leiter eines Seniorenzentrums
  • Marte Meo – Supervisor
  • Dipl. Sozialarbeiter
  •  Gestaltpädagoge
  •  Coach und Organisationsberater (DGS)

Herr Venedey ist geschäftsführender Leiter eines Seniorenzentrums mit verschiedenen Geschäftsfeldern aus der Altenhilfe und der Eingliederungshilfe. Er ist lizenzierter Marte Meo – Supervisor und Lehrbeauftragter an der Katholischen Hochschule in Aachen

 

Volger 172A9220-1-1

Elke Volger

Deinerlinde Einbeck Senioren- und Pflegezentrum gemeinnützige GmbH

INFOS
  • Hauswirtschaftsleitung
Foto_folgt

Arno Braukmann

Stiftung Evangelisches Alten- und Pflegeheim Gemünd