Kundenbereich

TEAM  INTERIMSMANAGEMENT

Mit uns ans sichere Ufer

Team Interim

Wir unterstützen Sie mit unserer Kompetenz und unserer Erfahrung!

Unser Netzwerk setzt sich aus unterschiedlichen Spezialisten zusammen. Dadurch können wir Ihnen für Ihr Unternehmen und für Ihre Herausforderungen ein passgenaues Team zusammenstellen, das mit Ihnen individuelle und ganzheitliche Lösungen entwickelt.

Wolfgang Bruns

Wolfgang Bruns

Organisationsberater

Einrichtungs- und Interimsmanagement

UWM-Prozessberater

Info

Gesundheits- und Krankenpfleger, Lehramt Sonderpädagogik, Heim- / Pflegedienstleitung, Qualitätsbeauftragter / Interner Auditor, Reteaming Coach

Herr Bruns verfügt über eine langjährige Berufserfahrung in den Bereichen Einrichtungsleitung und Qualitätsmanagement. Darüber hinaus war Herr Bruns lange in der Pflegeausbildung und im Sonderschulwesen tätig.

Seine aktuellen Schwerpunkte als Dozent in Weiterbildungen zu Pflegedienst- und Wohnbereichsleitungen sind Führung, Betriebsorganisation, Personalmanagement sowie Projektmanagement, in Studiengängen des Sozial- und Gesundheitswesens sind es Grundlagen der Gesundheits- und Sozialökonomie sowie Fall- und Pflegemanagement.

Beratungsschwerpunkte sind:

  • Konzeptentwicklung und -umsetzung
  • Veränderungsmanagement (stationäre Tourenplanung) und multiprofessionelles Schnittstellenmanagement
  • Personalentwicklung, -bindung und Teamentwicklung (Reteaming)
  • Werteorientierung (Twin Star)

Herr Bruns ist Multiplikator im Strukturmodell Entbürokratisierte Dokumentation und gemäß Schulungskonzept “Indikatoren zur Beurteilung von Ergebnisqualität in der stationären Langzeitpflege (IPW)” trainiert.

Georg Eidens_ff_ff

Georg Eidens

Organisationsberater

Einrichtungs- und Interimsmangement

Info
  • Einrichtungsmanager
  • Betriebswirt Gesundheits- und Sozialwesen
  • Pflegedienstleitung
  • Pflegefachkraft

Tätigkeiten:

  • Langjährige Tätigkeit als Pflegedienst- und Einrichtungsleitung bei verschiedenen Trägern u.a. mit Geschäftsführungsaufgaben
  • Dozententätigkeit am Fachseminar in Hanau und im Auftrag von Kranken- und Pflegekassen
  • Dozententätigkeit in der Weiterbildungen von Leitungen
  • Coaching von Leitungen

 

Kompetenzschwerpunkte:

  • Pflegemanagement & Pflegecontrolling
  • Konzeptentwicklung
  • Betriebswirtschaftliche Steuerung
  • Auslastungsmanagement
  • Organisationsentwicklung
  • Qualitätsmanagement
  • Personaleinsatzkonzepte und Dienstplangestaltung
  • Geronto-Psychiatrie
  • Effiziente und qualitätssichernde Pflegeorganisation

 

Herr Eidens ist Multiplikator im Strukturmodell Entbürokratisierte Dokumentation und gemäß Schulungskonzept “Indikatoren zur Beurteilung von Ergebnisqualität in der stationären Langzeitpflege (IPW)” trainiert.

Kundenmeinungen

Stephan Späth, www.prot-altenhilfe.de

“Wir durften Herr Eidens innerhalb eines Beratungstages mit Karla Kämmer kennenlernen. Der Tag gemeinsam mit Herr Eidens war sehr angenehm. Der beraterische Ansatz war für uns als Träger war sehr gewinnbringend. Die Ideen und konstruktiven Vorschläge von Herr Eidens waren echt super. Er hat das Talent selbst komplizierte Sachverhalte so zu erklären und zu bearbeiten, dass es in allen Qualifikationsstufen verstanden wird. Wir freuen uns schon
jetzt auf den nächsten Seminartag mit Herr Eidens und hoffen er kann sein umfangreiches Wissen noch an viele andere Einrichtungen weitergeben.”

Marita Arns, Leitung Abteilung Fort- und Weiterbildung, Bonner Verein für Pflege- und Gesundheitsberufe e.V.

“Als Leiterin der Abteilung Fort- und Weiterbildung schätze ich an der Zusammenarbeit mit Georg Eidens seine große Erfahrung in den Bereichen des Pflegemanagements. Seine Seminare sind fachlich an den aktuellen Fragestellungen im pflegerischen Bereich orientiert und verständlich ausgearbeitet. Dazu kommen seine hohe soziale Kompetenz und seine freundliche und zugewandte Art mit Menschen umzugehen. Die Zusammenarbeit mit Herrn Eidens ist auch auf Grund seiner Zuverlässigkeit sehr angenehm.”

Stiftung Hospital St. Cyriaci et Antonii zu Halle

“Wir sind Herrn Eidens sehr dankbar für die mehrtägige professionelle Begleitung der Mitarbeiter unserer Einrichtung bei der Umsetzung der neuen Qualitätsprüfungs- Richtlinien.
Wir haben sehr viel von seinem Herz, seiner Energie, seiner Leidenschaft und seinen Ideen zum Thema profitiert, was sich in unserer Qualitätsprüfung mit einem sehr guten Ergebnis widergespiegelt hat.”

Kamm

Johannes F. Kamm

Rechtsanwalt

Info

Diplom Verwaltungswirt (FH), Studium der Betriebswirtschaft und der Rechtswissenschaften
Zugelassener Rechtsanwalt, Geschäftsführer

Seine Beratungsschwerpunkte sind:

  • Leitung/Geschäftsführung von Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen im Sanierungs-/ Weiterentwicklungsprozess
  • Geschäftsführung von Senioren- und Pflegeunternehmen
  • Unternehmensentwicklung
  • Bundesweit projektbezogenes Interimsmanagement
  • Konzeptentwicklung und Implementierung von Dienstleistungen für Erwachsene mit Pflegebedarf
  • Tarifverhandlungen und Tarifverträge
  • Unternehmensbewertung, Begleitung von Kauf- und Verkaufsprozessen von Sozial- und Gesundheitseinrichtungen
  • Dozent für Pflegerech
  • Qualitätsmanagement und QM Systeme
Kus

Michael Kus

Organisationsberater

Einrichtungs- und Interimsmanagement

UWM Prozessberater

Info
  • Einrichtungsleiter
  • Pflegedienstleiter
  • Qualitätsmanagementbeauftragter
  • Pflegesachverständiger
  • Zertifizierter Multiplikator im Strukturmodell

Michael Kus ist eine in der stationären Pflege erfahrene Führungskraft.  Er ist in verschiedenen Beratungsprojekten im Bereich der Altenhilfe tätig.

 

Seine Beratungsschwerpunkte sind:

  • Personalmanagement
  • Controlling und Kennzahlensysteme
  • Implementierung der nationalen Expertenstandards
  • Pflegerisches Risikomanagement
  • Hygienemanagement

Herr Kus ist Multiplikator im Strukturmodell Entbürokratisierte Dokumentation und gemäß Schulungskonzept “Indikatoren zur Beurteilung von Ergebnisqualität in der stationären Langzeitpflege (IPW)” trainiert.

Sandy Schneider_ff

Sandy Schneider

Organisationsberaterin

Pflege- und Interimsmanagement

Info
  • Einrichtungsleitung
  • Pflegedienstleitung
  • DGQ-Qualitätsbeauftragte
  • Interne Auditorin im Gesundheits- und Sozialwesen
  • Studium Pflegemanagement – Bachelor of  Science
  • Krankenschwester

Frau Schneider ist Multiplikator im Strukturmodell Entbürokratisierte Dokumentation und gemäß Schulungskonzept “Indikatoren zur Beurteilung von Ergebnisqualität in der stationären Langzeitpflege (IPW)” trainiert.

Kirsten Speck_q

Kirstin Speck

Organisationsberaterin

Einrichtungs- und Interimsmangement

Info
  • Einrichtungsleitung
  • Qualitätsbeauftragte
  • Dozentin für Kommunikation
  • Weiterbildungen: PalliativCare und §87b SGB
  • Altenpflegerin
Trapp 02

Friedrich Trapp

Organisationsberater

Einrichtungs- und Interimsmangement

Info

Kaufmann, Diplom im Sozialwesen, Supervisor (Deutsche Gesellschaft für Supervision – DGSv)

Friedrich Trapp verfügt über eine langjährige Berufserfahrung in allen Bereichen der Altenhilfe. Viele Jahre war er Geschäftsführer und geschäftsführender Vorstand eines Altenhilfeträgers. Sein besonderes Augenmerk gilt der Aus- und Weiterbildung in der Altenpflege, so ist er seit vielen Jahren als Dozent an verschiedenen Instituten tätig. Darüber hinaus hatte Friedrich Trapp über einige Semester Lehraufträge an der Universität Kassel in den Fachbereichen Sozialwesen und Gerontologie.

 

Seine Beratungsschwerpunkte sind:

  • Personalmanagement und Teamentwicklung
  • Wirtschaftlichkeitsanalysen
  • Coaching und Supervision von Führungskräften
  • Standortanalysen
  • Konzeptentwicklung im Bereich Bauen und Wirtschaftlichkeit
  • Entwicklung und Aufbau neuer Wohn- und Betreuungsformen
  • Konzeptentwicklung
  • Interimsmanagement
Thoms 170

Sandra Thoms

Organisationsberaterin

Einrichtungs- und Pflegemanagement

Info
  • Einrichtungsleitung
  • Pflegedienstleitung ambulant + stationär
  • Gesundheits- und Krankenpflegerin +  Fachkraft für Palliativ Care
  • Coach +  Zertifizierte Multiplikatorin im Strukturmodell

 

Frau Thoms ist seit vielen Jahren im Gesundheitswesen tätig. Sie hat langjährige Erfahrungen im internistischen Bereich sowie der Dialyse, der Kardiologie und im Hospiz gesammelt. Darüber hinaus blickt Frau Thoms auf mehrjährige Leistungserfahrung im ambulanten uns stationären Bereich zurück.

 

Kompetenzschwerpunkte

  • Coaching von Fach- und Führungskräften
  • Pflegecontrolling
  • Pflegeprozessdokumentation
  • Pflegerisches Risikomanagement
  • Interimsmanagement

 

Frau Thoms ist Multiplikator im Strukturmodell Entbürokratisierte Dokumentation und gemäß Schulungskonzept “Indikatoren zur Beurteilung von Ergebnisqualität in der stationären Langzeitpflege (IPW)” trainiert.

Franz Wittmann

Dr. Franz Wittmann

Organisationsberater

und Interimsmanager

Info

Geschäftsführer und Ressortleiter

Seine Beratungsschwerpunkte sind:

  • Geschäftsführung von Profit- und Non-profit-Unternehmen
  • Strategische Unternehmensplanung
  • Entwicklung & Umsetzung von Dienstleistungsangeboten
  • Gesetze & Regularien (SGB V, XI, XII, HeimG, HGB, AO)
  • Personalführung & -entwicklung
  • Organisationsentwicklung & -umsetzung
  • Krisen-, Konfliktmanagement
  • Budgetierung
  • Operatives Controlling
  • Interimsmanagement
dorisRöhlich_ff_ff

Doris Röhlich

Organisationsberaterin

Einrichtungs- und Interimsmanagement

Info
  • Diplom Pflegemanagerin
  • Einrichtungsleiterin
  • Pflegedienstleiterin
  • Qualitätsmanagerin
  • Altenpflegerin

Doris Röhlich ist eine  erfahrene Führungskraft sowohl als Einrichtungsleitung also auch als Geschäftsfüherin und als freiberufliche Beraterin.

 

Ihre Beratungsschwerpunkte sind:

 

  • Potenzialanalyse mit Prozessbegleitung
  • Konzeptionierung/Aufbau neuer Angebote und Versorgungsformen, Kundenakquise
  • Interims-/ Krisenmanagement
  • Aufbau und Qualifizierung von Leitungsteams
  • Organisationsentwicklung

Wir machen Menschen für Menschen stark!