Kundenbereich

Internationaler Frauentag 2018

Allen Frauen einen herzlichen Glückwunsch zum Internationalen Frauentag!

 

Der  Weltfrauentag wird seit  1918 begangen und ist heute so wichtig wie nie, wie die Bewegung #MeToo und die immer noch ungleichen Chancen und Rechte von Frauen weltweit zeigen.
 

Frauentag_1914_Wikipedia
 

Der Internationale Frauentag entstand  als Initiative sozialistischer Organisationen in der Zeit um den Ersten Weltkrieg im Kampf um die Gleichberechtigung, um die Rechte aller Frauen auf Anerkennung, Freiheit und Unversehrtheit , zu Beginn ( auch schon in den Jahren ab 1910) mit dem Schwerpunkt das Wahlrecht für Frauen und die Emanzipation von Arbeiterinnen.
 

Die wichtigste Vorreiterin in Deutschland war Klara Zetkin; aber auch Agnes Krall,  eine Pionierin in der freiberuflichen Pflege und Gründerin der Berufsorganisation der Krankenpflegerinnen Deutschlands (Vorläufer des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe (DBfK)), war ein aktives Mitglied der Frauenbewegung.
 
 

Die Vereinten Nationen erkoren ihn später als Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden aus. Seit 1990 wird er im vereinigten Deutschland wieder begangen.
Frauentag_hd
 
 

„Hab‘ keine Angst, in einem Feld voller Narzissen die einzige Mohnblume zu sein“

 
 
Dieses Zitat stammt von Michaela DePrince, deren ausgesprochen ungewöhnlicher Lebensweg diese Erfahrung hervorbrachte. Im Krieg um Sierra Leone verlor sie ihre Eltern und wuchs in einem Waisenhaus auf.  Da sie an der Hautkrankheit Vitilgo leidet, hatte sie schon früh weiße Flecken auf ihrer braunen Haut am Hals und auf der Brust. „Teufelskind‘“, so nannte man sie.
 

Überlebt hat sie im Heim durch Freundschaft und Solidarität ihrer Freundin Mia – oft sangen die Mädchen zum Trost mit- und füreinander.
 

Mit vier Jahren begann Michaelas Traum, Tänzerin zu werden – ausgelöst durch ein Bild einer Ballerina auf einer Frauenzeitschrift, die der Wind in das Waisenhaus wehte. „Völlig absurd“,  dachten alle um sie herum: Mit diesen schwierigen Start ins Leben und der auffälligen Hautkrankheit – alle außer Mia!
 

Und wie durch ein Wunder fand sich eine Dame, die sie und Mia adoptierte. Jetzt fehlte nur nach ein Tutu. Michaela kramte in ihren Sachen und zeigte ihrer neuen Mutter die alte Zeitschrift, die sie immer aufbewahrt hatte. „So eine Ballerina kannst du auch werden“, war die Antwort der großherzigen Frau.
 

Michaela verfolgte ihren Traum trotz aller Mühen und Zweifel konsequent: Heute tanzt sie sehr im erfolgreich niederländischen Nationalballett.

 
 

Was das für uns heißt?schmetterling
 
 

Auch aus Dingen, die schwierig sind und stigmatisieren, lässt sich Kraft für einen erfolgreichen Weg ziehen. Hauptsache, das Ziel ist klar und man hat die richtigen Freundinnen zur Seite!

( vgl.: Favilli,Elena & Cavallo, F.: Michaela Deprince. Good Night Stories for Rebell Girls. Carl Hanser. 2017: 150)

Tags: