Kundenbereich

CAMPUS kompakt

Der informative Online-Kurs für zwischendurch.

.

+ Aktuelle Themen +

+ Kurz und informativ +

+ Online +

+ 2 Stunden, die sich lohnen! +

Alle Themen und Termine

Durch Klick auf den roten Balken können Sie die Themen-Infos auf- und zuklappen.

+ 18.06.2021 | AKTUALISIERUNG DER BEGUTACHTUNGSRICHTLINIEN - SEIEN SIE VORBEREITET +

AKTUALSIERUNG DER BEGUTACHTUNGS-RICHTLINIEN – SEIEN SIE VORBEREITET

18. Juni 2021

Worum geht’s?

Vermeiden Sie JETZT Verschlechterungen für Ihre Pflegekunden!

Haben Sie schon gehört?

Seit Ende Mai 2021 ist die Begutachtungsrichtlinie (BRi) überarbeitet.

Neben einigen Regelungen, die die Effektivität der Einstufungen verbessern sollen, wurden Begrifflichkeiten und Definitionen der Ausprägungen präzisiert. Diese Präzisierungen bedeuten an vielen Stellen eine Verschärfung der Kriterien.

Eindeutig nicht immer im Sinne der Nutzer. Wenn Sie selbst oder Ihre verantwortlichen Pflegefachkräfte nicht im Detail über den aktuellen Stand und die möglichen fachlichen Begründungen/Argumentationen informiert sind, verschenken Sie bei allen Modulen wichtige Punkte. Das bedeutet: Sie verpassen Chancen für die bedarfsgerechte Einstufung in einen angemessenen Pflegegrad.

Im KKB Campus Seminar bringen wir Sie jetzt auf den aktuellen Stand: Gezielt, genau, präzise und wirksam, im Sinne Ihrer Pflegekunden.

Was bringt Ihnen das?

  • Seien Sie auf dem aktuellen Stand der Fachlichkeit
  • Sichern Sie die bedarfsgerechte Versorgung Ihrer Pflegekunden
  • Wenden Sie Schlechterstellungen ab
  • Argumentieren Sie fachlich präzise entlang der neuen Kriterien in der Richtlinie!

Welche Themen werden angesprochen?

  • Veränderungen in der Vorbereitung der Begutachtung
  • Fachliche Hintergründe und Argumentationen, die Sie zwingend benötigen!
  • Relevante Veränderung in allen Modulen und bei vielen Fragen, u.a.:
    • Mobilität
    • Kognitive und Kommunikative Fähigkeiten
    • Verhaltensweisen und psychische Problemlagen
    • Selbstversorgung
    • Bewältigung von und selbständiger Umgang mit krankheits- oder therapiebedingten Anforderungen und Belastungen
    • Gestaltung des Alltagslebens und sozialer Kontakte

Für welche Zielgruppen ist dieses Seminar?

  • PDL
  • QMB
  • WBL

Info

  • Referentin: Karla Kämmer
  • 18.06.2021 von 11:00 – 13:00 Uhr online
  • 09.07.2021 von 08:00-10:00 Uhr online
  • 09.07.2021 von 11:00 – 13:00 Uhr online (ausverkauft)
  • Kosten: 85.- € inkl. MwSt.
  • Inkl. Lehrmaterial, Schulungsunterlagen für Mitarbeitende, Schnupperzugang für das Online-Lernen, Checklisten
+ 29.06.2021 | Krisenmangement der PDL +

KRISENMANAGEMENT DER PDL

29. Juni 2021

Worum geht’s?

Eine Krise ist der Höhepunkt oder Wendepunkt einer gefährlichen Entwicklung, dem eine massive Störung vorausging.

Corona und Co. forderten völlig neue Prozesse und Denkweisen und jede neue Krise verändert wieder alles. Nur selten haben wir sofort eine Lösung für eine Krise oder ein Problem parat.

Was wir immer beeinflussen können, sind unsere Reaktionen und Handlungen und die Art, wie wir kommunizieren und miteinander umgehen.

Was bringt Ihnen das?

Sicherheit, die nächste Krise, das  nächste Problem bewusst und lösungsorientiert anzupacken und zu meistern!

 

  • Identifikation des Problems vor der Krise
  • Krisenplanung und Steuerung
  • Kontrolle

Welche Themen werden angesprochen?

  • Ängste und  Selbstschutz
  • Loyalität und Team
  • Kommunikation und Vertrauen

Für welche Zielgruppen ist dieses Seminar?

  • PDL
  • QMB
  • WBL

Info

  • Referentin: Kirsten Speck
  • 29.06.2021 von 10:00 – 12:00 Uhr online
  • Kosten: 85.- € inkl. MwSt.
  • Inkl. Lehrmaterial, Schulungsunterlagen für Mitarbeitende, Schnupperzugang für das Online-Lernen, Checklisten
+ 29.06.2021 | Motivations-ABC für die PDL +

MOTIVATIONS-ABC FÜR DIE PDL

29. Juni 2021

Worum geht’s?

Selbstmotivation ist die Fähigkeit, etwas aus eigenem Antrieb heraus zu erledigen, Ziele zu erreichen und eine Aufgabe ohne Zwang durch andere durchzuführen.

 

Selbstmotivation und Selbstmanagement sind entscheidend, um im Leben voranzukommen. Wir überwinden Hindernisse  und erreichen unsere Ziele.
Aber oft empfinden wir es als schwierig, uns selbst zu motivieren und dann auch noch andere zu begeistern.

 

Es gibt verschiedene Arten der Motivation  – in diesem Online-Seminar lernen Sie die besten Möglichkeiten für sich und ihr Team kennen. Kurz  und kompakt und vor allem aus der Praxis!

Was bringt Ihnen das?

  • Motivierte Mitarbeiter*innen haben das Gefühl, dass ihre Arbeit sinnvoll ist und sie etwas bewegen können. Das macht sie effektiver und kreativer.
  • Motivierte Mitarbeiter*innen machen die Ziele und Prioritäten des Unternehmens zu ihren eigenen und das zeigt sich auf der Station, in den Wohnbereichen oder im Team.
  • Motivierte Mitarbeiter*innen sind sie in der Lage auch unsere Klienten zu motivieren

Welche Themen werden angesprochen?

  •  Verantwortung + Vertrauen
  •  Klare Ziele
  •  Lob und Anerkennung
  • Transparenz
  • Motivations-ABC

Für welche Zielgruppen ist dieses Seminar?

  • PDL
  • QMB
  • WBL

Info

  • Referentin: Kirsten Speck
  • 29.06.2021 von 14:00 – 16:00 Uhr online
  • Kosten: 85.- € inkl. MwSt.
  • Inkl. Lehrmaterial, Schulungsunterlagen für Mitarbeitende, Schnupperzugang für das Online-Lernen, Checklisten
+ 09.07.2021 | AKTUALISIERUNG DER BEGUTACHTUNGSRICHTLINIEN - SEIEN SIE VORBEREITET +

AKTUALSIERUNG DER BEGUTACHTUNGS-RICHTLINIEN – SEIEN SIE VORBEREITET

09. Juli 2021

Worum geht’s?

Vermeiden Sie JETZT Verschlechterungen für Ihre Pflegekunden!

Haben Sie schon gehört?

Seit Ende Mai 2021 ist die Begutachtungsrichtlinie (BRi) überarbeitet.

Neben einigen Regelungen, die die Effektivität der Einstufungen verbessern sollen, wurden Begrifflichkeiten und Definitionen der Ausprägungen präzisiert. Diese Präzisierungen bedeuten an vielen Stellen eine Verschärfung der Kriterien.

Eindeutig nicht immer im Sinne der Nutzer. Wenn Sie selbst oder Ihre verantwortlichen Pflegefachkräfte nicht im Detail über den aktuellen Stand und die möglichen fachlichen Begründungen/Argumentationen informiert sind, verschenken Sie bei allen Modulen wichtige Punkte. Das bedeutet: Sie verpassen Chancen für die bedarfsgerechte Einstufung in einen angemessenen Pflegegrad.

Im KKB Campus Seminar bringen wir Sie jetzt auf den aktuellen Stand: Gezielt, genau, präzise und wirksam, im Sinne Ihrer Pflegekunden.

 

Was bringt Ihnen das?

  • Seien Sie auf dem aktuellen Stand der Fachlichkeit
  • Sichern Sie die bedarfsgerechte Versorgung Ihrer Pflegekunden
  • Wenden Sie Schlechterstellungen ab
  • Argumentieren Sie fachlich präzise entlang der neuen Kriterien in der Richtlinie!
+ 21.07.2021 | MDK-Prüfung: Beziehungsgestaltung für Menschen mit Demenz prüfsicher umsetzten +

MDK-PRÜFUNG: BEZIEHUNGS-GESTALTUNG FÜR MENSCHEN MIT DEMENZ PRÜFSICHER UMSETZEN

21. Juli 2021

Weiterer Termin: 15. Oktober 2021

Worum geht’s?

Aktuelle MDK Prüfergebnisse zeigen: Beziehungsgestaltung für Menschen mit Demenz in Kombination mit der L7-Leitlinie (Richtlinie des GKV- Spitzenverbandes für die Qualitätsprüfung in Pflegeeinrichtungen nach §114 SGBXI) ist topaktuell!



Ihr Ziel

  • Pflege und Betreuung von Menschen mit Demenz und herausforderndem Verhalten neu  denken und prüfsicher umsetzen.
  • Sichern Sie sich aktuell und punktgenau das erforderliche Know-how, um gut durch die MDK Prüfung zu kommen.

 

Im Zentrum stehen die  kritischen Prüfbereiche:  3.2 Tagesstrukturierung; 3.3 Nächtliche Versorgung sowie 4.3 Unterstützung von versorgten Personen mit herausfordernd erlebten Verhalten, in Verknüpfung mit den QI und den Auffälligkeitskriterien (AK) in den DAS Rückmeldungen.

 

Der Expertenstandard „Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz“ wurde ab 2018 implementiert. In den jetzt – nach CORONA –  neu gestarteten MDK Prüfungen wird seine Umsetzung, zusammen mit den Schwerpunkten der L7- Leitlinie zum Umgang mit Menschen mit herausforderndem Verhalten  am Tag und in der Nacht, geprüft.

Was bringt Ihnen das?

Sie sind optimal und kompakt auf die vernetzten gerontopsychiatrischen Aspekte in der IQS vorbereitet.

Welche Themen werden angesprochen?

Beziehungen zu anderen Personen sind essenziell für Gesundheit und Zufriedenheit von Menschen, die an Demenz leiden. Fehlen ihnen angemessene Ansprache und ein professionell- reflektiertes, einheitliches Vorgehen (u.a. NDB- Modell/ 7 Empfehlungen KKV Expertengruppe) am Tage und in der Nacht,  wird herausforderndes Verhalten begünstigt oder sogar ausgelöst.
  • Sie erkennen und beschreiben individuelle Unterstützungsbedarfe bei der Beziehungsgestaltung von Menschen mit Demenz und in Hinblick auf herausforderndes Verhalten.
  • Sie zeigen, weshalb eine person-zentrierte Haltung die Voraussetzung für eine gelingende Beziehungsgestaltung ist und wie Sie sie in Ihrer Einrichtung umsetzen.
  • Sie arbeiten mit professionellen Instrumenten, wie:  Verstehens-Hypothese, Schlüsselfragen,  und beschreiben verhaltensrelevante Faktoren und setzen sie gem. L7 Leitlinie um.
  • Sie beteiligen alle Akteure bei Tag und Nacht.
  • Sie setzen gezielt Evaluationsinstrumente ein.

Für welche Zielgruppen ist dieses Seminar?

  • Pflege- und Wohnbereichsleitungen
  • Qualitätsmanagementbeauftragte
  • Gerontopsychiatrische Fachkräfte

Info

  • Referentin: Karla Kämmer
  • 21.07.2021 von 11:00 – 13:00 Uhr online
  • Kosten: 85.- € inkl. MwSt. pro Person

Sie wählen in unserem Online-Shop das Seminar aus und erhalten eine Bestätigungsmail mit weiteren Informationen.

Das Seminar dauert 2 Stunden und findet per Zoom in einer kleinen Gruppe statt.  Fragerunden und interaktive Elemente sorgen für gute Verständlichkeit.

Sie erhalten Ihr komplettes Lernmaterial – auch zur Weitergabe im Team – Arbeitshilfen wie  POWERKARTEN,  Mini- Pflegevisiten, Checklisten, Impulse und Literaturempfehlungen sowie die Möglichkeit zur persönlichen  Nachfrage und Kontaktmöglichkeit bei Karla Kämmer im Zuge Ihrer Umsetzung.

+ 02.09.2021 | Anleitungen - methodisch + praxisnah gestalten +

ANLEITUNGEN –  METHODISCH + PRAXISNAH GESTALTEN

02. September 2021

Worum geht’s?

Anleitungsplanung: didaktisch – methodisch – pädagogisch

In diesem  Online-Seminar wird den Teilnehmer:innen ein Überblick gegeben, wie Anleitungen didaktisch und pädagogisch aufgebaut werden können. Praxisnah erfahren Sie,  wie die Lehr- und Lernziele  individuell auf die einzelnen Auszubildenden ausrichten können.

Das vermittelte didaktische Grundverständnis gibt Ihnen einen Überblick über die Möglichkeiten einer gut vorbereiteten Anleitersituation. Praxisanleiter:innen bekommen so einen Einblick, wie sie die Handlungskompetenzen der Auszubildenden effektiv (weiter)entwickeln können.

Was bringt Ihnen das?

  • Sicherheit in der Anleitungssituation
  • Verständnis für didaktische, pädagogische und methodische Planungen
  • Größtmögliche Handlungskompetenzen der Auszubildenden

Welche Themen werden angesprochen?

  • Was ist Didaktik?
  • Bestimmungsfaktoren des Lehrens
  • Grundlagen einer handlungsleitenden Anleitungsplanung
  • Praxistipps

Für welche Zielgruppen ist dieses Seminar?

  • Praxisanleiter:innen

Info

  • Referentin: Gabriele Schweller
  • 02.09.2021 von 14:00 – 16:00 Uhr online
  • Kosten: 85.- € inkl. MwSt. pro Person
  • Inkl. Lehrmaterial, Schulungsunterlagen für Mitarbeitende, Schnupperzugang für das Online-Lernen, Checklisten
+ 20.09.2021 | Das Strukturmodell kompakt +

DAS STRUKTURMODELL KOMPAKT

20. September 2021

Worum geht’s?

Der Begriff  “SIS®” wird häufig gleichgesetzt mit dem entbürokratisierten Strukturmodell, dabei ist die SIS® nur ein Baustein von vieren.

Die SIS® mit Risikoanalyse, der Pflegebericht sowie die Maßnahmenplanung/Tagestruktur und die individuelle Evaluierung sind weitere Bausteine zum entbürokratisierten Strukturmodell.

 

Früher hieß es „Was nicht dokumentiert ist, wurde auch nicht durchgeführt.”, das ist heute anders, mit dem Strukturmodell könnten wir heute sagen „was nicht dokumentiert ist, ist nicht pflege-/betreuungsrelevant“.

Inhalt:

  • Die individuelle und systematische Darstellung der Fähigkeiten und Ressourcen in den Themenfeldern.
  • Die Verknüpfung von den Themenfeldern mit der Risikoanalyse und die daraus resultierten Darstellungen im Maßnahmenplan/ in der Tagesstruktur.
  • Welche Bedeutung hat es für den großen und kleinen Evaluationskreislauf?

Was bringt Ihnen das?

  • Eine individuelle und zielgerichtete Pflegedokumentation
  • Mehr Sicherheit im Umgang mit Qualitätsüberprüfung

 

Welche Themen werden angesprochen?

  • Beispiele für die individuelle und systematische Darstellung der Fähigkeiten und Ressourcen in den Themenfeldern.
  • Welche Bedeutung hat der Verständigungsprozess?
  • Beispiele für die Verknüpfung von den Themenfeldern zur Risikoanalyse
  • Darstellung im Maßnahmenplan/ in der Tagesstruktur
  • Wann benutze ich den großen und kleinen Evaluationskreislauf?

Für welche Zielgruppen ist dieses Seminar?

  • PDL
  • QMB
  • WBL
  • PFK

Info

  • Referentin: Heike Schöpf
  • 20.09.2021 von 11:00 – 13:00 Uhr online
  • Kosten: 85.- € inkl. MwSt. pro Person
  • Inkl. Lehrmaterial, Schulungsunterlagen für Mitarbeitende, Schnupperzugang für das Online-Lernen, Checklisten
+ 28.09.2021 | ReTeaming +

ReTeaming

28. September 2021

Worum geht’s?

Lösungen finden – auch in „problembeladenen“ Situationen

 

Es gibt im Arbeitsalltag so manches, was Frust erzeugt: ungelöste Fragen und Konflikte, Versagens- und Ohnmachtsgefühle, Informationsdefizite, fehlende Kooperation – all das geht an einem Team nicht spurlos vorüber. Es kommt zu Fehlzeiten. Leistung und Qualität schwanken.

 

Deshalb: Lernen Sie mit Reteaming®, solche Frustthemen gezielt zu knacken!

Reteaming® ist eine wirkungsvolle erprobte Methode aus der lösungsorientierten Arbeit – ein Werkzeug für Teams, damit sie aus eigener Kraft Klippen umschiffen und durch geringen Zeitaufwand und hohe Effizienz den Teamgeist fördert,  Probleme bei der Zusammenarbeit löst und die gemeinsame Zielorientierung unterstützt.

Was bringt Ihnen das?

  • Sie lernen, Teams so zu führen, dass das Team eigene Lösungen finden und erfolgreich umsetzen kann.
  • Sie können das Arbeitsklima messbar verbessern.
  • Sie senken Fluktuation und Krankenstände und verhindern Minderleistungen.

Welche Themen werden angesprochen?

  • Frustquellen
  • Von der Problem- zur Lösungsorientierung
  • Wie man sich verabschiedet von Problemfokus und Sündenbock-Strategie

Für welche Zielgruppen ist dieses Seminar?

  • Pflegedienstleitungen
  • Wohnbereichsleitungen
  • Teamleitungen

Info

  • Referent: Wolfgang Bruns
  • 28.09.2021 von 10:00 – 12:00 Uhr online
  • Kosten: 85.- € inkl. MwSt. pro Person
  • Inkl. Lehrmaterial, Schulungsunterlagen für Mitarbeitende, Schnupperzugang für das Online-Lernen, Checklisten
+ 15.10.2021 | MDK-Prüfung: Beziehungsgestaltung für Menschen mit Demenz prüfsicher umsetzten +

MDK-PRÜFUNG: BEZIEHUNGS-GESTALTUNG FÜR MENSCHEN MIT DEMENZ PRÜFSICHER UMSETZEN

15. Oktober 2021

Worum geht’s?

Aktuelle MDK Prüfergebnisse zeigen: Beziehungsgestaltung für Menschen mit Demenz in Kombination mit der L7-Leitlinie (Richtlinie des GKV- Spitzenverbandes für die Qualitätsprüfung in Pflegeeinrichtungen nach §114 SGBXI) ist topaktuell!



Ihr Ziel

  • Pflege und Betreuung von Menschen mit Demenz und herausforderndem Verhalten neu  denken und prüfsicher umsetzen.
  • Sichern Sie sich aktuell und punktgenau das erforderliche Know-how, um gut durch die MDK Prüfung zu kommen.

 

Im Zentrum stehen die  kritischen Prüfbereiche:  3.2 Tagesstrukturierung; 3.3 Nächtliche Versorgung sowie 4.3 Unterstützung von versorgten Personen mit herausfordernd erlebten Verhalten, in Verknüpfung mit den QI und den Auffälligkeitskriterien (AK) in den DAS Rückmeldungen.

 

Der Expertenstandard „Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz“ wurde ab 2018 implementiert. In den jetzt – nach CORONA –  neu gestarteten MDK Prüfungen wird seine Umsetzung, zusammen mit den Schwerpunkten der L7- Leitlinie zum Umgang mit Menschen mit herausforderndem Verhalten  am Tag und in der Nacht, geprüft.

Was bringt Ihnen das?

Sie sind optimal und kompakt auf die vernetzten gerontopsychiatrischen Aspekte in der IQS vorbereitet.

Welche Themen werden angesprochen?

Beziehungen zu anderen Personen sind essenziell für Gesundheit und Zufriedenheit von Menschen, die an Demenz leiden. Fehlen ihnen angemessene Ansprache und ein professionell- reflektiertes, einheitliches Vorgehen (u.a. NDB- Modell/ 7 Empfehlungen KKV Expertengruppe) am Tage und in der Nacht,  wird herausforderndes Verhalten begünstigt oder sogar ausgelöst.
  • Sie erkennen und beschreiben individuelle Unterstützungsbedarfe bei der Beziehungsgestaltung von Menschen mit Demenz und in Hinblick auf herausforderndes Verhalten.
  • Sie zeigen, weshalb eine person-zentrierte Haltung die Voraussetzung für eine gelingende Beziehungsgestaltung ist und wie Sie sie in Ihrer Einrichtung umsetzen.
  • Sie arbeiten mit professionellen Instrumenten, wie:  Verstehens-Hypothese, Schlüsselfragen,  und beschreiben verhaltensrelevante Faktoren und setzen sie gem. L7 Leitlinie um.
  • Sie beteiligen alle Akteure bei Tag und Nacht.
  • Sie setzen gezielt Evaluationsinstrumente ein.

Für welche Zielgruppen ist dieses Seminar?

  • Pflege- und Wohnbereichsleitungen
  • Qualitätsmanagementbeauftragte
  • Gerontopsychiatrische Fachkräfte

Info

  • Referentin: Karla Kämmer
  • 15.10.2021 von 09:00 – 11:00 Uhr online
  • Kosten: 85.- € inkl. MwSt. pro Person

Sie wählen in unserem Online-Shop das Seminar aus und erhalten eine Bestätigungsmail mit weiteren Informationen.

Das Seminar dauert 2 Stunden und findet per Zoom in einer kleinen Gruppe statt.  Fragerunden und interaktive Elemente sorgen für gute Verständlichkeit.

Sie erhalten Ihr komplettes Lernmaterial – auch zur Weitergabe im Team – Arbeitshilfen wie  POWERKARTEN,  Mini- Pflegevisiten, Checklisten, Impulse und Literaturempfehlungen sowie die Möglichkeit zur persönlichen  Nachfrage und Kontaktmöglichkeit bei Karla Kämmer im Zuge Ihrer Umsetzung.

+ 26.10.2021 | Das Strukturmodell kompakt +

DAS STRUKTURMODELL KOMPAKT

26. Oktober 2021

Worum geht’s?

Der Begriff  “SIS®” wird häufig gleichgesetzt mit dem entbürokratisierten Strukturmodell, dabei ist die SIS® nur ein Baustein von vieren.

Die SIS® mit Risikoanalyse, der Pflegebericht sowie die Maßnahmenplanung/Tagestruktur und die individuelle Evaluierung sind weitere Bausteine zum entbürokratisierten Strukturmodell.

 

Früher hieß es „Was nicht dokumentiert ist, wurde auch nicht durchgeführt.”, das ist heute anders, mit dem Strukturmodell könnten wir heute sagen „was nicht dokumentiert ist, ist nicht pflege-/betreuungsrelevant“.

Inhalt:

  • Die individuelle und systematische Darstellung der Fähigkeiten und Ressourcen in den Themenfeldern.
  • Die Verknüpfung von den Themenfeldern mit der Risikoanalyse und die daraus resultierten Darstellungen im Maßnahmenplan/ in der Tagesstruktur.
  • Welche Bedeutung hat es für den großen und kleinen Evaluationskreislauf?

Was bringt Ihnen das?

  • Eine individuelle und zielgerichtete Pflegedokumentation
  • Mehr Sicherheit im Umgang mit Qualitätsüberprüfung

 

Welche Themen werden angesprochen?

  • Beispiele für die individuelle und systematische Darstellung der Fähigkeiten und Ressourcen in den Themenfeldern.
  • Welche Bedeutung hat der Verständigungsprozess?
  • Beispiele für die Verknüpfung von den Themenfeldern zur Risikoanalyse
  • Darstellung im Maßnahmenplan/ in der Tagesstruktur
  • Wann benutze ich den großen und kleinen Evaluationskreislauf?

Für welche Zielgruppen ist dieses Seminar?

  • PDL
  • QMB
  • WBL
  • PFK

Info

  • Referentin: Heike Schöpf
  • 26.10.2021 von 11:00 – 13:00 Uhr online
  • Kosten: 85.- € inkl. MwSt. pro Person
  • Inkl. Lehrmaterial, Schulungsunterlagen für Mitarbeitende, Schnupperzugang für das Online-Lernen, Checklisten
+ 10.11.2021 | Aus der Sandwichposition erfolgreich führen +

AUS DER SANDWICHPOSITION ERFOLGREICH FÜHREN

10. November 2021

Worum geht’s?

Eine Sandwichposition innezuhaben, ist eine anstrengende und herausfordernde Angelegenheit. Oft fühlt man sich in der Quetschsituation: Druck von oben und unten – irgendwie für alles verantwortlich bei gleichzeitig geringen Machtmitteln. Viele klagen über Ohnmacht und Überforderung durch ständigen
Rollenwechsel zwischen Führungs- und Klientenanforderungen.

 

Damit macht das Seminar Schluss: Sie wagen einen neuen Blick auf die Lage!

Was bringt Ihnen das?

Sie lernen,

  • wie Sie aus vermeintlicher Schwäche Stärke gewinnen
  • wie Sie Ihre Steuerungsoptionen nach oben und unten geschickt einsetzen
  • wie Sie bunte Mehrgenerationenteams zum Erfolg führen,


und sich dabei mittendrin und trotzdem souverän fühlen – ja sogar Spaß haben neben Stress und Anforderung!
Genießen Sie ein spannendes Online-Seminar.

Welche Themen werden angesprochen?

  • Zielentwicklung und Zielvereinbarung
  • Bewältigung hoher Stressbelastungen und Arbeitsanforderungen
  • Stärkung der Organisationskompetenz, insbesondere Prioritätensetzung, Selbst- und Zeitmanagement
  • Souveränes Führen von unterschiedlichen Mitarbeitergesprächen

Für welche Zielgruppen ist dieses Seminar?

  • Wohnbereichsleitungen

Info

  • Referentin: Sandra Thoms
  • 10.11.2021 von 10:00 – 12:00 Uhr online
  • Kosten: 85.- € inkl. MwSt. pro Person
  • Inkl. Lehrmaterial, Schulungsunterlagen für Mitarbeitende, Schnupperzugang für das Online-Lernen, Checklisten
+ 11.11.2021 | Stationäre Tourenplanung +

Stationäre Tourenplanung

11. November 2021

Worum geht’s?

Wo ist nur die Zeit geblieben – das fragen sich viele Kolleg*innen nach ihrer Schicht in der stationären Pflege.

Oftmals fehlt der Überblick – gerade im Fall von Ausfällen wird es kritisch.  Hier hilft Planung  –  die stationäre Tourenplanung.

Was bringt Ihnen das?

  • Sie bekommen klare Abläufe in jeder Schicht.
  • Allen Mitarbeiter*innen sind alle Zuständigkeiten klar.
  • Doppel- und Fehlleistungen gehören der Vergangenheit an.
  • Sie können die Versorgungsqualität messbar steigern.

Welche Themen werden angesprochen?

  • Stationäre Touren tagesgenau planen
  • Ablauf-Analysen
  • Klares Ablaufschema als verbindliche Grundlage
  • Bereichsindividuelle Planung – auch für unterstützende Prozesse wie Pflegedokumentation, Medikamentenmanagement, hauswirtschaftliche Versorgung

Für welche Zielgruppen ist dieses Seminar?

  • Wohnbereichsleitungen
  • Pflegedienstleitungen
  • Teamleitungen
  • Pflegefachkräfte, Qualitätsbeauftragte

Info

  • Referent: Wolfgang Bruns
  • 11.11.2021 von 10:00 – 12:00 Uhr online
  • Kosten: 85.- € inkl. MwSt. pro Person
  • Inkl. Lehrmaterial, Schulungsunterlagen für Mitarbeitende, Schnupperzugang für das Online-Lernen, Checklisten
+ 15.11.2021 | Die aktuelle QPR umsetzen - ambulant +

Die aktuelle QPR umsetzen – ambulant

15. November 2021

Worum geht’s?

Details folgen in Kürze

Was bringt Ihnen das?

Welche Themen werden angesprochen?

Für welche Zielgruppen ist dieses Seminar?

Info

  • Referenten: Karla Kämmer und Pedrag Antunovic
  • 15.11.2021 von 13:00 – 15:00 Uhr online
  • Kosten: 85.- € inkl. MwSt. pro Person
  • Inkl. Lehrmaterial, Schulungsunterlagen für Mitarbeitende, Schnupperzugang für das Online-Lernen, Checklisten
+ 16.11.2021 | Das Strukturmodell kompakt +

DAS STRUKTURMODELL KOMPAKT

16. November 2021

Worum geht’s?

Der Begriff  “SIS®” wird häufig gleichgesetzt mit dem entbürokratisierten Strukturmodell, dabei ist die SIS® nur ein Baustein von vieren.

Die SIS® mit Risikoanalyse, der Pflegebericht sowie die Maßnahmenplanung/Tagestruktur und die individuelle Evaluierung sind weitere Bausteine zum entbürokratisierten Strukturmodell.

 

Früher hieß es „Was nicht dokumentiert ist, wurde auch nicht durchgeführt.”, das ist heute anders, mit dem Strukturmodell könnten wir heute sagen „was nicht dokumentiert ist, ist nicht pflege-/betreuungsrelevant“.

Inhalt:

  • Die individuelle und systematische Darstellung der Fähigkeiten und Ressourcen in den Themenfeldern.
  • Die Verknüpfung von den Themenfeldern mit der Risikoanalyse und die daraus resultierten Darstellungen im Maßnahmenplan/ in der Tagesstruktur.
  • Welche Bedeutung hat es für den großen und kleinen Evaluationskreislauf?

Was bringt Ihnen das?

  • Eine individuelle und zielgerichtete Pflegedokumentation
  • Mehr Sicherheit im Umgang mit Qualitätsüberprüfung

 

Welche Themen werden angesprochen?

  • Beispiele für die individuelle und systematische Darstellung der Fähigkeiten und Ressourcen in den Themenfeldern.
  • Welche Bedeutung hat der Verständigungsprozess?
  • Beispiele für die Verknüpfung von den Themenfeldern zur Risikoanalyse
  • Darstellung im Maßnahmenplan/ in der Tagesstruktur
  • Wann benutze ich den großen und kleinen Evaluationskreislauf?

Für welche Zielgruppen ist dieses Seminar?

  • PDL
  • QMB
  • WBL
  • PFK

Info

  • Referentin: Heike Schöpf
  • 16.11.2021 von 11:00 – 13:00 Uhr online
  • Kosten: 85.- € inkl. MwSt. pro Person
  • Inkl. Lehrmaterial, Schulungsunterlagen für Mitarbeitende, Schnupperzugang für das Online-Lernen, Checklisten

WIR MACHEN MENSCHEN FÜR MENSCHEN STARK